Skip to Content

Betriebserkundung der Klasse 8b im Allgäu Art Hotel

Am 10. Oktober besuchte die Klasse 8b das Allgäu Art Hotel. Hierbei handelt es sich um ein besonderes Hotel, da es inklusiv ist. Inklusiv bedeutet, dass hier sowohl Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung gemeinsam in den verschiedenen Bereichen des Hotels arbeiten, zum Beispiel in der Küche oder im Restaurant.

Auch ist das Allgäu Art Hotel auf Gäste mit und ohne Behinderung spezialisiert: Es gibt beispielsweise Zimmer und Toiletten, die gut mit einem Rollstuhl bewohnt werden können. Auch sind alle Schilder im Hotel zusätzlich in Blindenschrift (Brailleschrift) geschrieben, damit sich auch Menschen mit Sehbehinderung gut orientieren können.
Am Besten hat uns der Snoezelenraum gefallen; dies ist ein Raum, in dem die Gäste entspannen können: Es gibt ein Wasserbett, eine Wassersäule, viele verschiedene Lichter und Musik.

Bei einer Führung durchs Hotel haben wir alle wichtigen Arbeitsbereiche im Hotel erkunden können: Die Küche, das Restaurant, die Rezeption, die Zimmer und den Wellnessbereich. Dabei haben wir viel über die verschiedenen Arbeitsplätze in einem Hotel gelernt: Es gibt zum Beispiel Köche, Servicemitarbeiter im Restaurant, Mitarbeiter an der Rezeption, Mitarbeiter im Housekeeping und in der Haustechnik und Masseure im Wellnessbereich.

Die Betriebserkundung im Allgäu Art Hotel hat uns gut gefallen und war sehr interessant.

Einige Schülerinnen und Schüler aus unserer Klasse können sich vorstellen, hier oder in einem anderen Hotel einmal ein Praktikum zu machen.